Glossybox Oktober 2013

Mit einem neuen Abschnitt im Leben muss man den Anstrich seines Denkens ab und an mal nacharbeiten. Dann sind 5 mal mehr, mal weniger hervorragende Produkte in einer Box auf einmal gar nicht mehr so hervorragend. Dann freut man sich nicht mehr auf den Tag, an dem der Postbote klingelt, sondern auf den einen Tag, an dem etwas viel Großartigeres vor der Tür steht. Mit dem Wissen um eine solche Wende im Leben, verlieren so viele kleine, von mir so groß geglaubte Dinge all ihre Bedeutung und machen Platz für das wirklich Wichtige. Einige werden außerdem wahrgenommen haben, dass meine Posts wesentlich weniger werden – das allerdings liegt einzig und allein an der faulen Phase und meiner fehlenden Motivation. Obwohl mir mein Blog nach wie vor unglaubliche Freude bereitet, gewinnen Couch und Fernseher jeden Kampf. Bald soll ja die vitale Phase folgen – bis dahin vergehen zwischen meinen Beiträgen vielleicht viele Tage, an denen ihr euch vorstellen könnt, wie ich futternd und faul einfach nichts tue. Vielleicht trifft mich die Motivation aber wie ein Schlag und mein Schreibfluss ist unaufhaltbar – man weiß eben nie, was einen mit mir erwartet. 🙂

Das Auspacken der Glossybox wurde zur Routine und nach dem jeweils 5. gleichartigen Produkt in meinem Schrank habe ich hier die Reißleine gezogen. So erreichte mich im Oktober meine letzte Glossybox für eine lange, lange Zeit. Auch hier lächelte mich mal wieder dieses fast schon hässliche Blassrosa an. Ich kann es einfach nicht mehr sehen, aber jedes Gemeckere ist an dieser Stelle unangebracht, die letzte Box soll ja nicht niedergemacht werden. 🙂
DSC01976DSC01977
Das Thema “Beautybalance” konnte ich auch hier (wie bei vielen anderen Themen) nicht wiederfinden. Mich hat keines dieser Produkte in Balance gebracht – viel mehr hätte ich bei dieser Ankündigung eher Wellnessprodukte erwartet. Was spräche gegen süße Badezusätze oder einen kleinen Schwamm? So hat man nicht nur das Thema verfehlt, sondern vor allem eines erreicht: ich bin furchtbar gelangweilt.

DSC01989
GREAT LENGTHS – Daily Moisture Shampoo (16,90 EUR/250 ml)
Was einem bei diesem Shampoo sofort auffällt, ist der wahnsinnig schöne Duft. Wenn ich mit “Great Lengths” nicht unmittelbar unechtes Haar in Verbindung bringen würde, würde ich es sofort nachkaufen. Obwohl ich weiß, dass es auch für echtes Haar sehr wohltuend sein soll, hält mich die ursprüngliche Zielgruppe vom Kauf ab. Für diejenigen unter uns, die sich hübsches Prachthaar haben basteln lassen: absolute Kaufempfehlung!

DSC01988
EGYPTIAN MAGIC – Magical Cream (24,95 EUR/118 ml)
Ich konnte zu diesen zwei Tütchen keinerlei Info im Heft finden, deshalb habe ich mich im Internet schlau gemacht, was es mit dieser Wunderwaffe auf sich hat. Was ich gefunden habe, ist, dass Kate Hudson und Madonna große Fans sein sollen. Und dass man sie im Gesicht und für den Körper verwenden soll. Und da mein erster Kritikpunkt: ich benutze im Gesicht nichts, das auch für den Körper geeignet ist. Nein, nein, nein. Zudem habe ich momentan eine solch sensible Haut, dass ich nichts an sie heran lasse, das ihr nicht bekannt ist – ich will es ja nicht drauf ankommen lassen…

DSC01984
NAOBAY – Oxygenating Cream Moisturizer (32,50 EUR/50 ml)
Naobay ist mir von einer meiner ersten Boxen sehr positiv in Erinnerung geblieben. Da gefiel mir aber vor allem die urige Holzverpackung. Wie im Infoheft ersichtlich, sieht das Original auch so toll aus – hier erreichte mich aber lediglich die Plastikversion. Aus oben genannten Gründen landet auch diese Creme in den ewigen Abgründen meiner Vorratskisten…

DSC01983
LCN – Lovely Girls Golden Violet (4,90 EUR/Stk.)
Dass LCN nicht nur Produkte für die Nägel herstellt, ist mir vollkommen neu. Deshalb war ich so überrascht, als ich diesen Lidschatten sah. Die Farbe allerdings ist im Kästchen hübscher als auf der Haut, da sie nicht gut deckt. Dazu gibt sie keinen schönen Mix aus Gold und Violett. Schade, die Idee ist nämlich echt gut.

DSC01979
BELLAPIERRE COSMETICS – Mineral Blush Desert Rose (29,99 EUR/Stk.)
Dass es in meiner letzten Box noch einen Blusher gab, hat mich ehrlich gefreut. Auch, wenn die Farbe nicht unbedingt meins ist – ein solch dunkler Ton fehlte in meiner mittlerweile großen Sammlung. Ich mag Mineral-Produkte überhaupt nicht, sie machen nur Schmutz und die Hälfte des Produktes geht auf der Reise in mein Gesicht verloren. Verständlicherweise arbeitet man hier mit einem Aufsatz mit kleinen offenen Punkten, welcher verhindert, dass man zu viel aufträgt – aber genau dieser bringt mich an den Rande der Verzweiflung. Am Ende ist das Ergebnis allerdings wirklich nett anzusehen. Kein Täglich Brot, aber gut zu haben. 🙂

DSC01978
BALANCE ME – Shine on tinted lip salve super soft beige (14,22 EUR/10 ml)
Ich kann hier nicht viel sagen, außer: was für eine abgrundtief hässliche Farbe. Ich weigere mich, sie zu tragen. Also – Freiwillige vor. 🙂

Die letzte Box hat mir den Abschied nicht schwer gemacht, sondern mich darin bekräftigt, dass ich das Richtige getan habe. Insgesamt waren es aber vernünftige Produkte, die mir sicher später irgendwann mal wieder in die Hände fallen und dann nette Erinnerungen an “meine Zeit mit der Glossybox” hervorrufen. 🙂

Wie hat euch eure Box gefallen? Bleibt ihr ihr treu?

Euer
Signatur

This entry was published on November 10, 2013 at 1:14 pm. It’s filed under K.O. geboxt and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: