Shopvorstellung www.myfoodforfit.de

“Was nützt mir der Erde Geld? Kein kranker Mensch genießt die Welt!”

Was Goethe schon so schlau von sich gab, sollte für viele von uns eigentlich wesentlich mehr bedeuten. Ich selbst zähle mich nicht zu den gesündesten Menschen und bereue, manchmal nicht genügend Ehrgeiz, Zeit und Geld in meine Ernährung zu investieren. In diesem Zuge habe ich mich schlau gemacht und wollte wissen, wer mich in meinem Vorhaben unterstützen kann, zumindest ein wenig besser auf mich Acht zu geben.

banner_willkommen_myfoodforfit

Auf meiner Suche bin ich auf die Seite www.myfoodforfit.de gestoßen. Ein junges Unternehmen, welches seit gut einem Jahr mit Herzblut dabei ist, der Welt die gesunde Seite des Lebens näher zu bringen. 🙂 Der Kontakt gestaltete sich als sehr persönlich, was ich immer sofort als positiv empfinde. Dass das ab einer gewissen Größe des Unternehmens nicht mehr uneingeschränkt möglich ist, ist natürlich klar, aber dass hier die Zeit genutzt wird, die vorhanden ist, finde ich top.

Ich möchte mich bei dieser Vorstellung eher auf die Ankunft und die Produkte an sich konzentrieren, denn der Einkauf im Shop ist schnell bewertet: tolle Übersicht der einzelnen Produktkategorien, reichhaltiges Angebot, die Zutaten der Produkte werden detailliert und inklusive aller Nährwertangaben beschrieben, die Preise passen sich denen des Marktes an, liegen teilweise sogar noch drunter, die Kategorie “Verschiedenes” offenbarte mir vieles, von dem ich nicht wusste, dass es das gibt (schaut mal hier: https://myfood4fit.de/verschiedenes/) 🙂

Leider musste ich sehr lange auf mein Paket warten, das liegt aber wohl einzig und allein an den Feiertagen, die dazwischen lagen. Die Bestell- und Versandbestätigungen kamen nämlich sehr fix – hier hat mir gefallen, dass jedes einzelne Produkt nochmal mit Bild (sofern vorhanden) und vollständigem Namen aufgeführt wurde. Einige Artikel des Shops werden noch ohne oder mit schlechtem Produktbild beworben – hier muss natürlich schnell gehandelt werden, denn bekanntlich isst unser Auge ja mit. Und wer weiß, wie viele Besteller sich neben dem eigentlichen Bedarf noch zu dem ein oder anderen Appetitkauf hinreißen lassen.

DSC02537DSC02538

Sehr gut und mit viel Papier verpackt, kam meine heiß ersehnte Lieferung doch irgendwann bei mir an. Dass ich so viel bestellt hatte, war mir gar nicht mehr so klar – meine Freude war deshalb aber umso größer. Schon beim Auspacken inspizierte ich die für mich neuartigen Produkte bis aufs Minimalste, las Beschreibung und Nährwerte genau durch und freute mich auf die Verkostungen. Von den knapp über 20 bestellten Artikeln war mir bei mindestens der Hälfte nicht ansatzweise bewusst, was mich geschmacklich erwartet. Ich möchte euch natürlich an meiner Freude teilhaben lassen:

DSC02539
Eigentlich kommt das Beste ja zum Schluss, aber ich muss es einfach sofort jedem zeigen: unser Quinoa-Kokos-Müsli.  Für mich, als bekennendes Süßmaul, könnte es gerade morgens ein wenig süßer sein (weshalb ich mich zwischendurch an meinem Knuspermüsli von DM vergreife), aber für meinen Göttergatten ist es nun das tägliche Frühstück. Freiwillig. Es duftet und schmeckt wunderbar nach Kokos und hält wirklich wahnsinnig lange satt. Dass die Box noch kein Verpackungsdesign hat, hat man mir bereits im Vorfeld mitgeteilt – stört aber so gar nicht. Es ist saulecker und gehört in jede Frühstücksschüssel!

DSC02540
Gekostet habe ich alle beide und genau das bekommen, was ich erwartet habe. Ungesüßten, leckeren Mus. Ich habe gelesen, dass es Leute gibt, die ihr Gemüse dort eindippen – ich werde es eher zum Kochen oder Backen verwenden. Mir fallen da schon ganz viele tolle Sachen ein 🙂

DSC02541
Pancake mit Ahornsirup. Mehr muss ich doch jetzt nicht sagen, oder?

DSC02542
Über die Shirataki-Nudeln hatte ich bereits auf meinem Facebook-Profil berichtet. Sie sind eine Alternative zu Nudeln – angeblich zu Nudeln in aller Form. Aufgrund der doch sehr festen Konsistenz und des Aussehens bieten sie für mich aber nur eine kalorienarme Alternative zu Glasnudeln an asiatischem Essen. Diese hier sind wunderbar lecker, allerdings auch wunderbar schwer verdaulich.

DSC02543
Die extradünnen Nudeln habe ich aus einer Laune heraus in meinen Einkaufskorb gepackt, irgendwie sprechen sie mich total an. Ich freue mich schon, wenn ich sie zu schöner Ricotta-Sauce machen kann, ich bin mir sicher, sie werden köstlich sein.

DSC02545
Obwohl ich mich mit voller Inbrunst auf diese Schoki geworfen habe, bin ich eher enttäuscht. Mir schmeckt sie viel zu bitter, aber so ist das wohl, wenn man auf ungesunde Inhaltsstoffe verzichtet. Aber auch hier kann ich super mac-gyvern und sie zum Backen verwenden. 🙂

DSC02546
Gesalzene Kürbiskerne – lecker, schön salzig und leider schon leer. Gojibeeren – morgens im Kokosmüsli zum Süßen und ich bin begeistert. Ich kannte sie vorher nicht und bin über die klebrige Konsistenz beim Kauen erstaunt, aber daran gewöhne ich mich recht schnell. Mal schauen, ob mein Zahnarzt das auch so sieht 🙂 Ihnen werden ja teilweise heilende Wirkungen nachgesagt – warum auch nicht, wenn sie dazu noch lecker sind…

DSC02547
Ich habe nicht richtig gelesen, bevor ich bestellt habe und dachte so bei mir: “Ach mensch, Cake ist immer lecker, so für zwischendurch kann man das doch mal bestellen.” Betonung liegt hier dann auf zwischendurch. 500 Kalorien hat ein Cake – wir haben uns bisher nur getraut, eines zu teilen. Aber das war lecker. Sogar richtig lecker. Auch, wenn ich aktuell einen minimalen Überbedarf an Kalorien habe, DAS kann ich um Gottes Willen nicht als Zwischenmahlzeit umfunktionieren.

DSC02548
Lovechock ist Schokolade in seiner reinsten Form gepaart mit abgefreakten Zutaten. Kirsch/Chili, Ananas/Inkabeere und Mandel/Feige konnte ich nun mein Eigen nennen – nicht sehr lange… wer, wie ich, auf dunkle Schokolade steht und sich zudem noch überraschen lassen will, weil er nicht weiß, was eine Inkabeere ist, sollte sich diese Riegel bestellen. 🙂

DSC02549
Diese kleinen Täfelchen haben mich nicht mitreißen können. Auch hier findet man dunkle, ungesüßte Schokolade, die Geschmacksrichtungen sind im Gegensatz zu den Riegeln oben aber weniger spektakulär – vielleicht ist auch nur der direkte Vergleich der Grund, wieso ich sie nicht mit einer solchen Hingabe verzehrt habe.

DSC02551DSC02550
Diese Energieriegel sind einfach nur lecker. Beide Marken und ausnahmslos alle Sorten würde ich jederzeit wieder bestellen. Es ist wirklich faszinierend, wenn man in einen Früchteriegel beißt und von einer Schärfe mitgenommen wird, die man trotz “Spicy Lime” nicht erwartet hätte. Toll, toll, toll.

Ich bin sehr zufrieden mit meiner Bestellung, der Abwicklung und den Produkten. Wenn die Fotos fertig sind, gibt es an der Seite nichts mehr zu meckern. Ich werde in einiger Zeit wieder dort bestellen, nur allein schon, um meinem Schatz das Frühstück zu besorgen 🙂 Mal sehen, was dann sonst noch so vor lauter Appetit in mein Körbchen plumpst ….

Euer
zauberbluetchen

This entry was published on May 10, 2014 at 3:45 pm. It’s filed under Fitness & Healthy Life, Lebensart and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: