… noch ein Kind?

DSC04695

Mit der Geburt des ersten Babys muss man sich auch auf die Frage nach einem zweiten einstellen. Kaum hat man einem Kind das Leben geschenkt, denkt alle Welt bereits über dessen Nachfolger nach. Da gibt es die ‘Um Gottes Willen, lasst das Kind bloß kein Einzelkind werden! Verwöhnt und gelangweilt!’ und ganz wenige von diesen hier: ‘Ach, ein Kind ist doch ausreichend!’. Und, obwohl wir vielleicht noch gar nicht bereit dazu waren, haben wir uns mit dieser Frage schon kurz nach der Geburt der kleinen Hexe auseinandergesetzt. Das ging dann in den ersten Wochen und Monaten hin und her. Mal wollten wir ein zweites Kind, mal wollten wir nicht mal einen Gedanken daran verschwenden. Die erste Zeit mit einem Baby ist so aufreibend, anders und neu, dass die Gedanken an das, was später kommen soll, eine reine Achterbahnfahrt sind.

Unsere erste Reise mit Baby war eine Autoreise, weil wir nicht den geeigneten Urlaubsort fanden. Tunesien war zu heiß, Spanien im Sommer zu teuer und fliegen mit Baby machte uns dazu eine Heidenangst. Also zog es uns an die polnische Ostsee. Es war wunderbar, aber es war neu. Vor der Geburt unseres MiniMe’s hätten wir nicht dran gedacht, unseren Sommer so nah an Deutschland zu verbringen, es zog uns schon immer in noch wärmere, ferne Gefilde. Wir dachten nun, wir wären zu egoistisch für ein zweites Kind?!

Seitdem es uns als Pärchen gab, gönnten wir uns Dinge, die für uns einen kleinen Luxus bedeuteten. So zogen wir in eine komplett neue, eigentlich zu teure Wohnung mit Fußbodenheizung und kauften uns ein tolles Auto. Klar, wir arbeiten schließlich hart für unser Geld. Aber all das haben wir uns gegönnt, als es nur uns zwei gab. Die Wohnung wird nun zu eng und unser Auto ist ein Sportcoupé, entsprechend viel zu eng geschnitten. Wir lieben es. Und hassen es, immer dann, wenn wir unseren MiniMe hineinschleusen müssen. 3 Türen und ein kleiner Kofferraum sind mit Kind ein Graus. Bisher kamen wir an unsere Ziele und das sogar mit Kinderwagen und Gepäck, aber mit zweitem Kind ist daran nicht mehr zu denken. Die bevorstehende Trennung von Wohnung und Auto schmerzt uns jetzt schon. Und als uns dies klar wurde, dachten wir, wir wären zu egoistisch für ein zweites Kind?!

Und dann vergingen die wunderbarsten ersten 9 Monate unseres Lebens mit Baby. Und auf einmal tut und denkt man Dinge, die von jedem Egoismus weit entfernt sind. Und diese Dinge passieren von ganz allein, ohne, dass man sich schmerzlich umstellen muss. Dann geht es gedanklich auch mit Baby in ferne Länder. Wir finden schon einen Weg, Erholung für alle zu finden. Und auf einmal ist einem schon mit nur einem Kind die Wohnung, in der man es gemeinsam groß zieht, egal. Ich würde mit den beiden auch in einem Schuhkarton hausen. Und das Auto ist zwar wie für uns gemacht, aber es ist eben auch nur ein Auto. Ich möchte am Ende eines Tages meine beiden Liebsten sicher bei mir haben, egal, ob sie mit dem Sportflitzer oder mit einem hässlichen Familienvan kamen. Und während mir klar wird, dass ein Leben mit Kind nicht bedeutet, verzichten zu müssen, sondern etwas einzugehen, spüre ich, dass all mein Egoismus gewichen ist und viel Platz für ein kleines, zweites MiniMe gemacht hat.
zbderblog

This entry was published on March 4, 2015 at 7:43 am. It’s filed under Be Happy!, Lebensart, Lifelines & Kolumne and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post.

3 thoughts on “… noch ein Kind?

  1. Kati Westphal on said:

    süß geschrieben 🙂
    Natürlich macht man sich nach der ersten Geburt gedanken und schwangt zwischen ja & nein 🙂
    Wir haben uns für ein klares Ja entschieden, weil es so eine wundervolle Zeit ist 🙂
    Lina und Luna sind 22 Monate auseinander und es ist perfekt 🙂
    Im Juni wird die kleine 2 & die große im August 4 🙂
    Ich werde 23 (Ja ich weiß ziemlich jung 😉 ) & mein Mann ist 25 & Berufskraftfahrer (Fernfahrer) 😛
    In vielen Wochen ist er in ganz Europa unterwegs, aber umso schöner ist es, wenn er zuhause ist und wir beide Urlaub haben 🙂
    Ich würde es immer wieder so machen 🙂

    • Danke, Kati, für deine Worte! Ich sehe, ich stehe mit meinem Wunsch nicht allein da! Toll! Alles Liebe für dich, deinen Mann und eure zwei kleinen Mäuse!!! ❤

      • Kati Westphal on said:

        Gerne ^^
        Es ist schön, wenn man den richtigen Mann hat und eine Familie gründen kann, denn vielen Menschen bleibt der wunsch verwährt eigene kinder zu haben 🙂
        Aber zwei kleine Zicken reichen vollkommen 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: